/>
header06.jpg
Bild
Bild
Bild

Home > Nachrichten > Corona

Kindergarten wird zur Nähstube

 

„Kinderlos“ – mit Ausnahme der Notbetreuung für drei Kids - ist derzeit der Kommunale Kindergarten in Fahrenbach.  Das Erzieherinnenteam um Leiterin Monika Klotz aber ist vor Ort, und weil man in den letzten Tagen schon viel geputzt, organisiert, geplant , abgeheftet usw. hat,  kam die Anregung von Joachim Wieder von der Gemeindeverwaltung Fahrenbach sehr gelegen, in Absprache mit der Johannes-Diakonie in Mosbach  , und einiger in Fahrenbach laufender Privat-Nähinitiativen folgend, die aktuell so begehrten Schutzmasken anzufertigen.

 

Schnell war der Kontakt hergestellt, die Johannes- Diakonie lieferte eine Erstausstattung der notwendigen Materialien und das Erzieherinnen-Team „kramte“ seine Nähmaschinen und das Wissen um den Umgang mit der elektronisch gesteuerten Nähnadel aus. Ein Gruppenraum und der weiträumige Flur wurden- natürlich unter den Corona-bedingten Abstandsgeboten- zur Nähstube umfunktioniert und los ging`s. Zuschneiden, falten, bügeln, zusammennähen – es ist gar nicht so einfach wie die Erzieherinnen bemerken, aber es macht Spaß. „Und wichtig ist die Aufgabe ja auch“ erklärt Leiterin Monika Klotz.

 

Foto: Uwe Köbler

 

Für einen langen Plausch haben die motivierten „Nachwuchs-Näherinnen “ ja eh keine Zeit, denn „wir wollen morgen die erste Charge unserer Schutzmasken abgeben und arbeiten deshalb wie im Akkord“ so die nicht ganz ernstgemeinte Ansage der Frauen, die aber noch eine Bitte loswerden wollen: „Bei aller praktizierten Hilfsbereitschaft, uns fehlen die Kinder“, hofft das ganze Team auf ein baldiges Ende der Corona-Zwangspause.

 

 

 


TopLinks
Veranstaltungen
September 2020
S M D M D F S
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30



Seitenanfang Zurück Druckansicht Suche Sitemap Feedback Impressum Datenschutzerklärung