/>
header10.jpg
Bild

Home > Nachrichten > Bürgermeisteramt

Informationen an Hundehalter zur Leinenpflicht

01.11.18

In letzter Zeit sind bei uns (leider) wieder Klagen über nicht angeleinte Hunde eingegangen. Dabei ging es aber überwiegend um Zwischenfälle im Außenbereich, auf Feld- oder Waldwegen. Auch diese Flächen außerhalb des Ortsetters sind keine „rechtsfreien“ Räume. Es gelten die in der geltenden Polizeiverordnung der Gemeinde Fahrenbach klar definierten Vorschriften. Diese geben wir nachfolgend zur Kenntnis:


Innerhalb der Ortslage / Innenbereich:

Nach §11 Abs.3 der Polizeilichen Umweltschutzverordnung der Gemeinde Fahrenbach (PolUmweltschutzVO) sind Hunde auf öffentlichen Straßen und Gehwegen im Innenbereich gem. Baugesetzbuch (im Zusammenhang bebaute Ortsteile) an der Leine zu führen. Als Straßen gelten alle Straßen, Wege und Plätze, die dem öffentlichen Verkehr gewidmet sind oder auf denen ein tatsächlicher öffentlicher Verkehr stattfindet.
Auch in öffentlichen Grünanlagen gilt die Leinenpflicht. Dort, sowie auf Spielplätzen bzw. Liegewiesen dürfen Hunde überhaupt nicht mitgeführt werden (§19 Abs.1 Nr. 6 PolUmweltschutzVO).

Außenbereich:

§ 11 Abs.3 S.2 PolUmweltschutzVO:
Ansonsten bzw. im Außenbereich dürfen Hunde ohne Begleitung einer Person, die durch Zuruf auf das Tier einwirken kann, nicht frei umherlaufen.

Nach § 22 Abs.3 PolUmweltschutzVO stellen Zuwiderhandlungen gegen diese Bestimmungen eine Ordnungswidrigkeit dar, die jeweils mit einer Geldbuße geahndet werden können.

 

Waldgebiete:

In den Wäldern Baden-Württembergs gibt es keinen Leinenzwang für Hunde. Entscheidend ist aber, dass Sie Ihren Hund nur dann frei laufen lassen dürfen, wenn Sie ihn auch ohne Leine sicher unter Kontrolle haben und unverzüglich zu sich rufen können. Selbstverständlich sollte sein, dass man seinen Vierbeiner an die Leine nimmt, sobald man anderen Waldbesuchern begegnet oder man ein Wildtier sieht.

So weit die Gesetzestexte. Generell aber appellieren wir jedoch an unsere Hundehalter:

Nehmen Sie ihre(n) Vierbeiner auch in Bereichen, wo es erlaubt ist, Hunde frei laufen zu lassen, dann an die Leine, wenn ihnen Spaziergänger oder Radfahrer begegnen!

Nicht jeder ist ein Hundefreund und manche Mitmenschen empfinden in solchen Situationen sogar panische Angst, und wollen weder mit dem Hund spielen noch von ihm begrüßt werden.


TopLinks
Veranstaltungen
November 2018
S M D M D F S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30



Seitenanfang Zurück Druckansicht Suche Sitemap Feedback Impressum und Datenschutzerklärung